FSME-Impfung

Es ist eine Frage, die sich die wenigsten stellen, wenn sie draußen unterwegs sind. Deshalb überrascht sie viele, die damit konfrontiert werden: Zecken – was tun?

FSME-Impfung

Der alljährliche Sommerurlaub steht vor der Tür. Aber aufgepasst, denn auch in der Ferne gibt es Zecken!

FSME-Impfung

Die FSME Impfung ist für Kinder ab einem Jahr verfügbar. Sie wird nach dem gleichen Schema durchgeführt wie die FSME Impfung für Erwachsene und ist ebenso gut verträglich.

Header Bild
FSME-Impfung

Gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) gibt es keine ursächliche Behandlung. Es sind keine Medikamente bekannt, die gegen das Virus helfen. Daher beschränkt sich die Therapie auf die Linderung der FSME-Symptome, wie z. B. Schmerzen und Fieber. Auch das frühe Entfernen von Zecken bietet keinen Schutz: FSME-Viren sitzen in den Speicheldrüsen der Zecke und werden daher sofort übertragen, wenn die Zecke zusticht. Den einzig zuverlässigen Schutz kann neben der richtigen Kleidung, dem Einsprühen mit Repellents und dem gründlichen Absuchen der Haut nach Zecken eine FSME Impfung bieten.

FSME-Impfung

In den meisten deutschen Bundesländern ist es endlich soweit: Sommerferien. Ob Strand, Berge, Wiese oder Seen – jetzt starten viele Familien in den wohlverdienten Urlaub. Und ganz klar: Die Ferien sollen unbeschwert sein und Spaß machen – nicht krank.

FSME-Impfung

Mit steigenden und sommerlichen Temperaturen werden Zecken immer aktiver, womit auch die Gefahr eines Zeckenstichs steigt. Beim Blutsaugen können die kleinen Spinnentiere die Infektionskrankheit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen.

FSME-Impfung

Die Impfung gegen die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) bietet einen zuverlässigen Schutz vor der Infektionskrankheit. Damit der aufgebaute Impfschutz nicht verloren geht, muss die Impfung regelmäßig aufgefrischt werden.

FSME-Impfung

Prognosen über die Zeckensaison sind naturgemäß schwierig: Ob es 2015 viele oder wenige Zecken oder FSME-Erkrankungen geben wird, ist von verschiedenen Faktoren, zum Beispiel den Wetterverhältnissen, abhängig und kann heute niemand vorhersagen.

FSME-Impfung

Die Zeitschrift Öko-Test hat überprüft, welche Krankenkassen die Impfung gegen die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) auch außerhalb der deutschen FSME-Risikogebiete und Reisen dorthin zahlen.

FSME-Impfung

Laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach kennen 43 % der Bundesbürger ihren aktuellen Impfstatus nicht. Diese Unkenntnis ist bei Männern und Menschen über 60 Jahren besonders ausgeprägt, obwohl ein guter Impfschutz mit zunehmenden Alter immer wichtiger wird.

FSME-Impfung

Impfungen sind bei Reisen in exotische Länder eine Selbstverständlichkeit ‑ dass es auch gefährliche Erreger vor der eigenen Haustür gibt, ist wenig bekannt. In bestimmten Regionen in Deutschland und in Europa besteht das Risiko, bei einem Zeckenstich mit dem FSME-Virus infiziert zu werden.