FSME

FSME ist in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Bei einem Zeckenstich kann die Infektionskrankheit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen werden. Die Zahl der FSME-Risikogebiete ist laut dem Robert Koch-Institut (RKI) auf 145 gestiegen.

FSME-Impfung

Mit steigenden und sommerlichen Temperaturen werden Zecken immer aktiver, womit auch die Gefahr eines Zeckenstichs steigt. Beim Blutsaugen können die kleinen Spinnentiere die Infektionskrankheit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen.

Borreliose

„Es geht mir nicht gut. Ich habe gesundheitliche Probleme. Bitte betet für mich.“ Vor einigen Monaten hat diese Twitter-Nachricht der Sängerin Avril Lavigne Fans und Öffentlichkeit geschockt.

Wissenschaft und Forschung

Es ist ein Mythos, der sich hartnäckig hält: Zecken klettern auf Bäume, um sich von dort auf Menschen und Tiere herabfallen zu lassen. Das stimmt nicht.

Zecken

Gartensaison ist auch Zeckensaison. Wenn die Sommersonne zu Hacke und Spaten lockt, sind Zecken nicht weit. Die Blutsauger machen sich überall dort auf Nahrungssuche, wo langes Gras und Büsche wachsen – auch im heimischen Garten.

FSME-Impfung

Die Impfung gegen die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) bietet einen zuverlässigen Schutz vor der Infektionskrankheit. Damit der aufgebaute Impfschutz nicht verloren geht, muss die Impfung regelmäßig aufgefrischt werden.

Zeckenschutz

Über die Wiese rennen, Blumen pflücken, auf Bäume klettern oder im Gebüsch verstecken – Kinder toben viel in der Natur. Neben Spiel und Spaß darf jetzt im Frühling allerdings nicht der Zeckenschutz vergessen werden. Denn Zecken halten sich in hohem Gras, Gebüschen oder in feuchtem Laub auf.

Wissenschaft und Forschung

Die Eiersuche an Ostern ist besonders für Kinder ein Riesenspaß. Am Ostersonntag hat der Osterhase seine Arbeit verrichtet und überall Eier und Süßigkeiten versteckt. Wer sie findet, darf sie behalten.

FSME-Impfung

Prognosen über die Zeckensaison sind naturgemäß schwierig: Ob es 2015 viele oder wenige Zecken oder FSME-Erkrankungen geben wird, ist von verschiedenen Faktoren, zum Beispiel den Wetterverhältnissen, abhängig und kann heute niemand vorhersagen.

Zeckenschutz

Die Temperaturen steigen, Schnee und Matsch werden von grünen Wiesen und den ersten Blumen abgelöst. Doch die warmen Sonnenstrahlen locken nicht nur Menschen nach draußen, sondern auch Zecken. „Je wärmer es draußen ist, desto aktiver sind Zecken“, erklären Dr. Miriam Pfäffle und Dr.